Go to Quick Search Go to Advanced Search Browse the Index
 
 
 

Library Online Catalogue

Test (list.php): ufC=TIT "quelle", uzS=1, uzA=40, urO=d56, ufa=, unB=1

List of Results

22 record(s) found.    
           
1 Briefe aus dem Krieg: die Feldpost als Quelle von 1914 bis 1918. Ann-Katrin Fett. - Verlag W. Kohlhammer 2021 XYZ
2 Briefe und Tagebücher zwischen Text und Quelle. Volker Depkat (ed.) - Duncker & Humblot 2021 XYZ
3 Welche "Wirklichkeit" und wessen "Wahrheit"?: das Geheimdienstarchiv als Quelle und Medium der Wissensproduktion. Thomas Großbölting (ed.) - Vandenhoeck & Ruprecht 2019 eBook V&R
4 Elitenbildung und Dekolonisierung: die Évolués in Belgisch-Kongo 1944-1960. Daniel Tödt. - Vandenhoeck & Ruprecht 2018 Py.DR Kon/2050
5 Autobiographie zwischen Text und Quelle. Volker Depkat (ed.) - Duncker & Humblot 2017 Ga/3047/9
6 Zeitungen und andere Drucksachen: Die Bestände des Dortmunder Instituts für Zeitungsforschung als Quelle und Gegenstand der Forschung. Mit Kurzbiographien von 205 emigrierten Journalistinnen und Journalisten <1933-1945>. (Festschrift für Gabriele Toepser-Ziegert). Karen Peter (ed.) - Klartext 2014 Ae/Toep 1
7 Kriminalität in Baden im 19. Jahrhundert: Die "Übersicht der Strafrechtspflege" als Quelle der historischen Kriminologie. Annett Moses. - Kohlhammer 2006 Se.7/5310
8 Quelleninterpretation: Die schriftliche Quelle im Geschichtsunterricht. Hans-Jürgen Pandel. - Wochenschau Verl. 2006 Gd/2909
9 "Zu ewiger gedächtnis aufgericht": Grabdenkmäler als Quelle für Memoria und Repräsentation von Adel und Bürgertum im Spätmittelalter und in der frühen Neuzeit. Das Beispiel Niederösterreichs. Andreas Zajic. - Oldenbourg 2004 Sc.8/832
10 Prozessakten als Quelle: Neue Ansätze zur Erforschung der Höchsten Gerichtsbarkeit im Alten Reich. Anette Baumann (ed.) - Böhlau 2001 Gd/2249
11 Das Diensttagebuch des Reichsjustizministers Gürtner 1934 bis 1938: Eine Quelle für die Untersuchung der "Richterdisziplinierung" während der Anfangsjahre des Nationalsozialismus. Matthias Löffler. - Lang 1997 Sh.7/74
12 Geschichte in Bildern: Von der Miniatur bis zum Film als historische Quelle. Irmgard Wilharm (ed.) - Centaurus Verlagsges. 1995 Gd/3410
13 Ein Söldnerleben im Dreißigjährigen Krieg: Eine Quelle zur Sozialgeschichte. Jan Peters (ed.) - Akademie-Verl. 1993 Sd.6/4355
14 Bäuerliche Anschreibebücher als Quelle zur Wirtschaftsgeschichte. Klaus-Joachim Lorenzen-Schmidt (ed.) - Wachholtz 1992 Sa.9/234
15 Dienstherrschaft und Gesinde in Kurhessen: Das Tagebuch des Johann Heinrich Stingel zu Niederwalgern als Quelle zur Geschichte der Lebens- und Arbeitswelt unterbäuerlicher Schichten im 19. Jahrhundert. Siegfried Becker. - Verein für hessische Geschichte und Landeskunde 1991 Se.8/635
16 Geschützte Quelle: Gespräche mit Monika H. alias Karin Lenz. Irena Kukutz. - BasisDruck 1990 So.6/2560
17 Das Tagebuch des Philipp Eduard Fugger <1560-1569> als Quelle zur Fuggergeschichte: Edition und Darstellung. Beatrix Bastl. - Mohr 1987 Sd.13/FugPE 5
18 Der Blick des Arztes auf die Krankheit im Alltag 1779-1850: Medizinische Topographien als Quelle für die Sozialgeschichte des Gesundheitswesens. Jan Brügelmann. - Hundt 1982 Se.8/674
19 Die Fasti des Baptista Mantuanus von 1516 als volkskundliche Quelle: Textauswahl, Übersetzung und Kommentar. - De Graaf 1979 Go/3480
20 Leichenpredigten als Quelle historischer Wissenschaften. Rudolf Lenz (ed.) - Böhlau 1975- Sd.4/107(
21 Die Gravamina der bayerischen Stände im 16. und 17. Jahrhundert als Quelle für die wirtschaftliche Situation und Entwicklung Bayerns. Volkmar Wittmütz. - Wölfle in Komm. 1970 Sd.4/400
22 Die Randbemerkungen Wilhelms II. in den Akten der auswärtigen Politik als historische und psychologische Quelle. Lydia Franke. - Heitz & Co. 1934 Mommsen/98